18.10. »Gnadenlose Heiterkeit«, Wilhelm-Busch-Programm, Barrien ▶︎
20.10. Musikalisch-satirische Führung durch das Museumsdorf Cloppenburg, Cloppenburg, Museumsdorf ▶︎
24.10. Die ZOLLHAUSBOYS  »geht weiter«  das zweite Programm!, Bremen, Kuz Schlachthof ▶︎
26.10. Die ZOLLHAUSBOYS  »geht weiter«  das zweite Programm!, Hannover Badenstedt ▶︎
31.10. Musikalisch-satirische Führung durch das Museumsdorf Cloppenburg, Cloppenburg, Museumsdorf ▶︎
2.11. Die ZOLLHAUSBOYS  »geht weiter«  das zweite Programm!, Stuhr ▶︎
3.11. Die ZOLLHAUSBOYS  »geht weiter«  das zweite Programm!, Georgsmarienhütte ▶︎
6.11. Die ZOLLHAUSBOYS  »geht weiter«  das zweite Programm!, Sottrum ▶︎
7.11. Die ZOLLHAUSBOYS  »geht weiter«  das zweite Programm!, Bremen, Wilde Bühne ▶︎
8.11. Die ZOLLHAUSBOYS  »geht weiter«  das zweite Programm!, Wildeshausen ▶︎
9.11. Die ZOLLHAUSBOYS  »geht weiter«  das zweite Programm!, Thedinghausen ▶︎
20.11. Die ZOLLHAUSBOYS  »geht weiter«  das zweite Programm!, Bremen, Lür-Kropp-Hof ▶︎
18.10. »Gnadenlose Heiterkeit«, Wilhelm-Busch-Programm, Barrien ▶︎

Pago Balke: Ich zieh vor euch den Hut

Erotomania
Sexiest Man
TierTorTour
Unglaublich

»...einfach alles wunderbar und so professionell und doch so natürlich und autenthisch.«

Die ZOLLHAUSBOYS

30.11.

20:00 Uhr

LEMFÖRDE

wird noch bekannt gegeben

SONGS, POETRY UND KABARETT
aus Aleppo, Bremen und Kobani

mit Azad Kour, Ismaeel Foustok, Shvan Sheikho, Delyar Hamza
featuring: Pago Balke & Gerhard Stengert

Die ZOLLHAUSBOYS sind eine Gruppe von vier jungen syrischen „Bremer Neubürgern“, die gemeinsam mit Pago Balke und Gerhard Stengert ein musikalisches Programm erarbeitet haben.

Themen wie Flucht, Heimat und Fremdheit werden in berührender und satirischer Weise auf die Bühne gebracht. Die Songs und Szenen beruhen teilweise auf biografischen Erlebnissen der Geflüchteten.

Das Stück ist zugleich eine kulturelle Attacke gegen den Rechtspopulismus und gegen das Fremdeln gegenüber den Menschen, die hier gelandet und gestrandet sind.

Musik und Theater können Brücken zwischen Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen schlagen und dazu beitragen, dass aus der „Willkommenskultur“ keine „Wokommenwirdenndahin-Kultur“ wird.

www.ZOLLHAUSBOYS.de ▶︎

Fotos: Uwe Jöstingmeier

Video: Aleppo ▶︎
Video: Regen am Fenster ▶︎
Video: AfDesaster ▶︎

Berührend, bewegend, großartig. Vielen Dank. Herzlich, Monica Borgward

Die Zollhausboys sind ein wichtiger Beitrag zur Akzeptanz des scheinbar Fremden. Ich danke Euch. Ludwig Sasse

Hallo Zollhausboys, großartig, großartig, großartig, einfach nur beeindruckend, was Ihr zusammen mit Pago und Gerhard auf die Beine gestellt habt, fantastisch. Ich habe selten ein so wunderbares Konzert erlebt. Die Texte, die Botschaften, die Musik, der Tanz, einfach alles wunderbar und so professionell und doch so natürlich und autenthisch. Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte. Ich versuche für Bremen noch Karten zu bekommen, um dann noch einmal dabei sein zu können und auch Freunde daran teilhaben zu lassen. Macht weiter so, viel Erfolg und viel Glück. Liebe Grüße von Guido

Es war ja eine ganz tolle und sowohl heitere als auch nachdenkliche und sehr berührende Aufführung in den Weserterassen, super! J.

Du hast da etwas ganz wertvolles geschaffen als Gegengewicht zum AfD-Wahn mit dem Zollhaus-Boys- Programm. Ich finde, ihr seid Friedensnobelpreis verdächtig. Ihr werdet echt gefeiert mit eurer Botschaft. Chr.

Meine Freundin Rita Steffen und ich sind immer noch tief beeindruckt von dem Abend mit Pago Balke und sprechen ihm und seinen Musikern unseren höchsten Respekt und unser uneingeschränktes Lob aus.

Du hast da etwas ganz wertvolles geschaffen als Gegengewicht zum AfD-Wahn mit dem Zollhaus-Boys-Programm. Ich finde, ihr seid Friedensnobelpreis verdächtig. Ihr werdet echt gefeiert mit eurer Botschaft. Chr.

...die Zollhausboys haben mich echt weich gekocht...

Vielen Dank für diesen großartigen und bewegenden Abend! Ich habe geweint und gelacht, war aufgewühlt und angefasst, bin ins Grübeln gekommen und damit auch noch nicht zu Ende...

Es heißt ja, gute Kunst gibt keine Antworten, sondern stellt Fragen. Und das ist euch mit diesem grandiosen Programm jenseits aller Mitleidsboni und Betroffenheitsfettnäpfchen, die das Thema Flucht und Vertreibung ja großzügig aufstellen könnte, wirklich gelungen. Ralf

Euer Abend mit den ZollhausBoys war für uns grandios. Nachdenklich, heiter, ja auch zum Lachen, aber auch Wut und Trauer die ganze Palette der menschlichen Empfindungen. Es hat an dem Abend lange gedauert, bis ich wieder mit den Beinen auf der Erde stand. Sag bitte auch deinen Mitwirkenden wie schön und traurig ich diesen Abend empfunden habe. Vielen Dank Jochen

Publikumsstimmen ▶︎

Stark und sanft zugleich wirkt der junge Mann, der schon als 15jähriger so viel durchgemacht hat, dass es für drei Leben reichen würde. Umso beeindruckender die ungebremste Lebensfreude mit der die jungen Männer auf der Bühne singen, tanzen und kabarettistische Einlagen spielen.

Zevener Zeitung, 26.2.2018

Ein ausgesprochen unterhaltsames und zugleich sehr bewegendes Programm … ein faszinierender Abend, der durch Vielfalt und Authentizität berührt.

Kreiszeitung 16.1.2018

Die Songs trafen wie Pfeile. Die Texte der Flüchtlinge malten ein Bild von Flucht und Ankunft … Wer sich nach dem Megaprogramm noch fragt, wie Integration funktioniert, an dem ist etwas vorbeigegangen.

Diepholzer Kreisblatt, 26.9.2017

Ein Programm von äußerst hohem Niveau. Vor der Leistung innerhalb eines Jahres Eindrücke zu sammeln, die Trauer, Freude, Verzweiflung, Wut, Liebe ausdrücken, die dann in Reimform gebracht wurden, kann man sich gar nicht tief genug verneigen. Chapeau allen Beteiligten!

Weser-Kurier, 26.2.2018

Multikulti nicht als Problem, sondern in seiner schönsten Präsentation… Prädikat: äußerst empfehlenswert!

Kreiszeitung, 3.3.2018

Stark und sanft zugleich….

Zevener, 26.2.2017

Presse ▶︎

Vorverkauf:

Ole e.V., Hauptstr. 132, 49448 Lemförde, Tel: 05443 9937-0, Fax: 05443 9937-21, E-Mail: info@ole-ev.de

Die ZOLLHAUSBOYS
 »geht weiter« 
das zweite Programm!

24.10.

20:00 Uhr

weitere Termine: s.u.

BREMEN, KUZ Schlachthof

KUZ Schlachthof,
Findorffstraße 51,
28215 Bremen ▶︎

SONGS, POETRY UND KABARETT
aus Bremen, Aleppo und Kobani
featuring: Selin Demirkan

mit Selin Demirkan, Azad Kour, Ismaeel Foustok, Shvan Sheikho,
featuring: Pago Balke & Thomas Kriszan

Die Geschichten der ZOLLHAUSBOYS sind noch nicht zu Ende erzählt!

Nachdem die Gruppe mit ihrem hochgelobten Programm über die Grenzen Bremens hinaus Furore machten und bis zu zehntausend Menschen begeisterten, startet hier Teil zwei der großen Tour: „Die ZOLLHAUSBOYS… geht weiter!“

Kultur kann dabei helfen, Geschichten lebendig zu erzählen, Menschen zu berühren, zu erheitern und bei aller Dramatik auch zu unterhalten.

Auch das zweite kurzweilige und abwechslungsreiche Programm mit fast ausschließlich deutschen Texten ist eine kulturelle Attacke gegen den Rechtspopulismus und ein Baustein zum Erfolg von Integration.

Die ZOLLHAUSBOYS sind eine Gruppe von drei jungen syrischen ‚Bremer Neubürgern‘, Ismaeel Foustok, Azad Kour, Shvan Sheikho, der Berliner Sängerin Selin Demirkan, dem Musiker Thomas Krizsan und dem Schauspieler und Kabarettisten Pago Balke.

Flucht war gestern. Ankommen ist heute. Wie wird es morgen?

www.ZOLLHAUSBOYS.de ▶︎

Fotos: Uwe Jöstingmeier

Vorverkauf:

Telefon: 0421 377750, und nord-west-ticket

weitere Termine:

Sa

26.10.19

20:00 Uhr

HANNOVER Badenstedt

Sa

2.11.19

20:00 Uhr

STUHR

So

3.11.19

20:00 Uhr

GEORGSMARIENHÜTTE

Mi

6.11.19

20:00 Uhr

Sottrum

Do

7.11.19

20:00 Uhr

BREMEN, Wilde Bühne

Ausverkauft

Fr

8.11.19

19:30 Uhr

Wildeshausen

Sa

9.11.19

20:00 Uhr

THEDINGHAUSEN

Mi

20.11.19

19:30 Uhr

Bremen, Lür-Kropp-Hof

Do

21.11.19

19:30 Uhr

Bremen, Lür-Kropp-Hof

Ausverkauft

Fr

22.11.19

20:00 Uhr

Bremen, Altes Pumpwerk

Sa

23.11.19

20:00 Uhr

Bremen, Altes Pumpwerk

Fr

24.1.20

20:00 Uhr

LEMWERDER, BEGU

mehr anzeigen

„Ein brillantes Programm!“ (Weser-Kurier)

»Gnadenlose Heiterkeit«,
Wilhelm-Busch-Programm

18.10.

20:00 Uhr

Barrien

Wassermühle Barrien,
An der Wassermühle 4B,
28857 Syke ▶︎
Bild zum Programm

Das WILHELM BUSCH Pogramm
Gedichte, Geschichten und Zeichnungen von Musik beflügelt

Mit PAGO BALKE (Rezitation) und NICOLAI THEIN (Piano)

WILHELM BUSCH hat mehr als Max und Moritz hinterlassen und Sie werden an diesem Abend Balduin Bählamm, dem verhinderten Dichter begegnen, dem Junggesellen Tobias Knopp, Maler Klecksel, diversen Basen, Tanten, Virtuosen, feindlichen Nachbarn und einem Affen namens Fips.

Begleitet und kommentiert am Klavier mit Musik von Mozart bis Rachmaninoff, von Satie bis Charlie Chaplin.

In der faszinierenden Fülle der Figuren und Geschöpfe WILHELM BUSCHs erkennt sich der Betrachter wieder mit seinen Konventionen und Schrullen, mit seiner Art zu stehen, zu gehen, zu lieben, zu leben und zu sterben. Ein Gesamtbild, an dem die Menschlichkeit ebenso mitgearbeitet hat, wie die scharfe Kritik.

Die Begeisterung für WILHELM BUSCH, den genialen Humoristen, Dichter und Zeichner hat die beiden Künstler PAGO BALKE und NICOLEI THEIN zusammengeführt. Sie haben mit diesem abendfüllenden Programm - knapp 100 Jahre nach seinem Tod - einige Perlen seiner Kunst wieder entdeckt und mit Text, Bild und Musik zu neuem Leben erweckt.

zum JUBILÄUM!

Fotos: Matthias Hinkelmann

„Ein brillantes Programm!“

(Weserkurier)

„Abwechslungsreich, intensiv und gnadenlos komisch!“

(Hannoversche Allgemeine)

„Das Beste Wilhelm-Busch-Programm zur Zeit.“

(Gudrun-Sophie Frommhage-Davar, Leiterin des Wilhelm-Busch-Geburtshauses)

Pressestimmen ▶︎
Video Gnadenlose Heiterkeit Trailer ▶︎

Vorverkauf:

Telefon: 04242 7170

»Früher war alles besser, auch die Zukunft«
(Karl Valentin)

Musikalisch-satirische Führung durch das Museumsdorf Cloppenburg

20.10.

11:00 Uhr

ein weiterer Termin: s.u.

CLOPPENBURG, Museumsdorf

Museumsdorf Cloppenburg,
Bether Straße 6,
49661 Cloppenburg ▶︎

Was hat das Museumsdorf mit dem Lügenbaron Münchhausen zu tun?
Was hat die gewaltige Dampflokomobile mit dem guten, alten Ackerbau gemacht?
Warum inspirierte die alte Bockwindmühle Wilhelm Busch zu bösen Geschichten?
Warum konnte der Sturm ‚Quimburga’ den großen Fachwerk-Giebel des Hofes Wehlburg wie Streichhölzer zerknicken?
Und warum wurden beim Adel die Ehen selten aus romantischer Liebe geschlossen, wie Rosamunde Pilcher fälschlich behauptet?

Alle Antworten und noch viel mehr erleben Sie beim Rundgang durch die Moorkaten, Bauernhöfe und heiligen Hallen. Humorvoll, satirisch, faktenreich und gnadenlos heiter!

Die satirische Führung dauert ca. zwei Stunden inkl. einer Pause im Dorfkrug.

www.museumsdorf.de ▶︎

Regie: Alvaro Solar; Foto: Wolfgang Trumpf, Uwe Joestingmeier

Vorverkauf:

Nur mit Voranmeldung!,
Museumsdorf Cloppenburg,
Tel. 04471-9484-11,
sekretariat@museumsdorf.de

ein weiterer Termin:

Do

31.10.19

11:00 Uhr

CLOPPENBURG, Museumsdorf